Tagesschau
15. September 2019 aktualisiert um 22:05
Sport

Kunstbahn-Rodeln-EM

Andrea Vötter Vierte hinter deutschem Trio

Die Völserin Andrea Vötter schrammt bei der Europameisterschaft in Oberhof knapp an Bronze vorbei. Fünf Hunderstel Sekunden geben den Ausschlag für Blech.
Quelle © Ansafoto
Einmal mehr geben die deutschen Rodlerinnen den Ton bei den Meisterschaften an. Sie sorgen für ein rein schwarz-rot-goldenes Siegerbild. Natalie Geisenberger gewinnt vor Tatjana Hüfner. Dritte wird Dajana Eitberger. Die ist einen Wimpernschlag schneller als Andrea Vötter.

Andrea Vötter egalisiert damit ihr bestes Weltcup-Ergebnis. Das hatte sie in Sigulda geschafft. Das ist ein schwacher Trost. Immerhin sind fünf Hunderstel Sekunden ein Hauch von Nichts. 

(petr)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Sport