Tagesschau
19. September 2019 aktualisiert um 09:27
Sport

Fußball

Lazio Rom holte zum siebenten Mal den Italienpokal

Lazio hat sich den Italienpokal gesichert. Das Finale gegen Atalanta gewann Lazio mit 2 zu 0.
Quelle © ANSA/Paolo Magni
Lazio Rom hat sich zum siebenten Mal den Titel im Fußball-Pokal gesichert. Die Römer gewannen am Mittwochabend das Finale im Olympiastadion der Hauptstadt gegen Atalanta Bergamo mit 2:0 (0:0). Der drei Minuten zuvor eingetauschte Sergej Milinkovic-Savic erzielte in der 82. Minute nach einem Eckball per Kopf die wichtige Führung für Lazio, Joaquin Correa (90.) machte aus einem Konter alles klar.

Lazio darf damit kommende Saison in der Europa League antreten. Atalanta, das in der 25. Minute durch Marten de Roon nur die Latte traf, versäumte den zweiten Titelgewinn nach jenem im Cup 1963. Für die Atalanta war es die erste Pflichtspielniederlage nach 13 Spielen. In der Serie A kann Atalanta aber immer noch einen Startplatz in der Champions League ergattern.

Vor der Partie hatten Fans randaliert, einen Molotowcocktail auf einen Polizeiwagen geworfen und diesen in Brand gesetzt. Fünf Lazio-Anhänger wurden festgenommen.

(apa/dpa/pm) 

 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Sport