Tagesschau
19. September 2019 aktualisiert um 07:41
Gesellschaft

Südtirol

Sepp Innerhofer ist tot

Der Südtirol-Aktivist Sepp Innerhofer ist im Alter von 91 Jahren verstorben. Er war Gründungsmitglied des Befreiungsausschusses Südtirol (BAS).
Quelle © Rai Tagesschau   Innerhofer wurde im Gefängnis gefoltert
Innerhofer wurde im Gefängnis gefoltert
Sepp Innerhofer ist in der vergangenen Nacht in der St. Antonius-Klinik in Meran verstorben. Innerhofer wurde 91 Jahre alt. Mit Innerhofer ist das letzte noch lebende Gründungsmitglied des Befreiungsausschusses Südtirols verstorben.

Innerhofer war Folteropfer

Nach den Anschlägen in der so genannten Feuernacht 1961 wurde Innerhofer verhaftet und gefoltert. Er saß drei Jahre im Gefängnis. Nach seiner Entlassung durfte er 35 Jahre lang keine Bürgerrechte mehr ausüben.

Vorbild für Jugend

Eva Klotz von der Südtiroler Freiheit würdigt Sepp Innerhofer und spricht von einem Verlust für ganz Südtirol, weil mit seinem Tod ein weiteres Stück Heimatgeschichte ende. Innerhofer sei immer für das Selbstbestimmungsrecht der Südtiroler eingestanden und er habe dafür gesorgt, dass die Geschichte des Freiheitskampfes der Jugend vermittelt wurde. Klotz betont aber auch: "Ich finde es sehr wichtig, dass Sepp Innerhofer den Jugendlichen beigebracht hat, dass das Selbstbestimmungsrecht nur mit gewaltlosen, also demokratischen Mitteln zu erreichen und anzustreben ist."

Auch der Obmann des Heimatbundes, Roland Lang, würdigt Innerhofer als mutigen und aufrichtigen Tiroler der stets öffentlich für das Recht auf Selbstbestimmung eingetreten sei.

Frieden und Zusammenhalt

SVP-Obmann Philipp Achammer erinnert an die wiederholte Mahnung von Innerhofer, wonach der Frieden in unserem Land bewahrt werden müsse. Martha Stocker war eine gute Bekannte von Sepp Innerhofer. Sie betont, dass Innerhofer auch immer den Zusammenhalt einer Volksgruppe als besonders wichtig für deren Überleben bezeichnet hat. 

Innerhofer war Träger des Tiroler Verdienstkreuzes. 

(mk/gr) 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft