Tagesschau
03. April 2020 aktualisiert um 21:56
Verkehr und Straßenzustand

​Straßenverkehr

Baubeginn in St. Lorenzen lässt hoffen.

Die Einfahrt vom Pustertal ins Gadertal ist einer der Verkehrsknotenpunkte im Land, in dem es immer wieder zu Staus kommt. Noch - denn in 900 Tagen soll dieses Nadelöhr beseitigt sein:
Quelle © Rai Tagesschau Baubeginn beim Nadelöhr
Baubeginn beim Nadelöhr
Sicher ist: die Bauarbeiten haben begonnen, und die neue Einfahrt ins Gadertal kommt. Damit sollen künftig die Staus am Eingang zum Gadertal der Vergangenheit angehören. Knapp drei Kilometer lang ist die neu zu bauende Straße, inklusive einer neuen Brücke über die Rienz und einem darauf folgenden Tunnel.

45 Millionen Euro Baukosten

Die Baukosten für das Projekt liegen insgesamt bei rund 45 Millionen Euro und werden vollständig vom Land getragen. Nach 903 Tagen, also im Oktober 2021 wird die neue Einfahrt eröffnet.

Das Ziel: Verkehrsentlastung

Die Verkehrsentlastung sollte natürlich in erster Linie die Fraktion Pflaurenz in St. Lorenzen entlasten. Aber sie bringt auch auf der Hauptstrecke eine deutliche Verkehrsbeschleunigung - denn der Start-Stopp-Verkehr soll damit ein Ende haben. Die Details erklärt der Projektkoordinator Andreas Pichler.
 
Das Problem auf der dauerverstopften Pusterer Staatsstraße wird dadurch freilich nicht zur Gänze gelöst. Aber sie ist auch nur ein Teil des Gesamtbildes. Was dann noch folgt, ist zum einen die bald ausgeschriebene Umfahrung von Kiens und zum anderen die Umfahrung von Percha.
 
(petr/zb)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Verkehr und Straßenzustand