Tagesschau
15. November 2019 aktualisiert um 15:46
Sport

Olympia in Südtirol

"Wo Südtirol draufsteht, muss auch Südtirol drinnen sein"

Landeshauptmann Kompatscher freut sich, dass sich Südtirol bei Olympia präsentieren kann und fordert Mitbestimmung im Organisationskomitee.
Quelle © Rai Tagesschau Gute Nachricht in Lausanne
Gute Nachricht in Lausanne
"Wir können uns präsentieren, eine weltweite Aufmerksamkeit nützen, die Besonderheiten Südtirols aufzeigen", freut sich Landeshauptmann Arno Kompatscher, der in Lausanne heute Nacht bis in die frühen Morgenstunden die Olympiavergabe gefeiert hat. "Das Mehrsprachige, unsere Kultur, die wunderschöne Landschaft - und dass wir Sportland sind."

11 Mal Olympiagold wird in Südtirol vergeben, während der gesamten olympischen Spiele finden "die äußerst publikumswirksamen Biathlonwettbewerbe" statt. Das bedeute nicht nur eine aufwändige Organisation, meint Kompatscher und spricht von einer "Herausforderung", sondern auch eine große Chance, Südtirol zu präsentieren: "Man ist dauerhaft präsent."

Auch deshalb hat Kompatscher schon in der Nacht des Feierns von den Regionenpräsidenten des Veneto Luca Zaia und seinem lombardischen Amtskollegen Attila Fontana gefordert, dass  Südtirol "in jedem Fall" mitzubestimmen hat, wenn es um Entscheidungen geht, die Südtirol betreffen. Dass Südtirol im Organisationkomitee "ein Veto-Recht hat."

Denn: "Wo Südtirol draufsteht, muss auch Südtirol drinnen sein."

Ein Audio-Gespräch mit Landeshauptmann Arno Kompatscher finden Sie im Podcast Morgengespräch

(lb) 



 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Sport