Tagesschau
23. Jänner 2021 aktualisiert um 19:54
Chronik

Leutasch/Tirol

Kleinflugzeug abgestürzt - Drei Tote

An der Grenze zwischen Tirol und Garmisch Partenkirchen ist ein kleinmotoriges Flugzeug abgestürzt. Die Insassen kamen ums Leben.
Quelle © Daniel Liebl/Zeitungsfoto.at
Ein Kleinflugzeug ist am Donnerstag gegen 17:30 Uhr auf dem Gemeindegebiet von Leutasch in Nordtirol abgestürzt. Laut Tiroler Polizei kamen die drei Insassen ums Leben. Laut Medienberichten soll das Flugzeug aus Südtirol gekommen sein, die Landespolizeidirektion Tirol bestätigte diese Meldung auch heute morgen nicht. Die Bergwacht Garmisch Partenkirchen erklärte auf Anfrage von Rai Südtirol, der Absturzort befinde sich südlich der Meilerhütte, östlich der Dreitorspitze im Bergleintal.

Flugzeug fing sofort Feuer

Laut Augenzeugenberichten soll das Kleinflugzeug nach dem Aufprall auf einer Felswand sofort in Flammen aufgegangen sein. Die österreichische Polizei und die Bergwacht Garmisch Partenkirchen suchten in den Abendstunden das Gebiet rund um die Absturzstelle ab.

Cirrus SR 22x

Aus den Bildern von Absturzort lässt sich der Typ des Flugzeugs erkennen. Es könnte sich laut Experten um eine einmotorige Maschine des Typs Cirrus SR22X handeln. Das Kleinflugzeug bietet Platz für einen Piloten und drei Passagiere. Die Maschine mit 310 ps hat eine Reichweite von rund 2000 Kilometern und erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 340 km/h. 

(fm)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik