Tagesschau
11. Dezember 2019 aktualisiert um 21:06
Verkehr und Straßenzustand

Flughafengesellschaft ABD

Flughafen Bozen: Leifers fordert Neuausschreibung

Im Streit um den Bozner Flughafen fordert der Bürgermeister von Leifers, Bianchi, eine Rücknahme der Ausschreibung.
Quelle © Rai Südtirol Bozner Flughafen
Bozner Flughafen
Der Bürgermeister von Leifers, Christian Bianchi, will eine Rücknahme der Ausschreibung des Bozner Flughafens und eine Neuausschreibung. Damit will Bianchi erreichen, dass die Bedingungen für die Führung des Flughafens neu festgelegt werden können. So möchte Bianchi erreichen, dass die Start- und Landebahn nicht verlängert und die Zahl der täglichen Flüge begrenzt wird. Bozen sollte jedoch an mehrere internationalen Flughäfen angebunden werden.

Wörtlich erklärte Bianchi: „Man kann nicht zu spielen beginnen, bevor nicht die Regeln festgelegt sind.“

Sollte das Land seinen Forderungen nicht nachkommen, sehe sich Leifers im September zu Protesten gegen den Flughafen gezwungen.

Im September läuft für das Land die Frist für die Übertragung des Flughafens an die Holding der Unternehmer Josef Gostner, René Benko und Hans Peter Haselsteiner aus.
Das Land Südtirol hatte die Führung des Flughafens Bozen im Frühjahr ausgeschrieben. Als Sieger der Ausschreibung ging eine Holding der Unternehmer Josef Gostner, René Benko und Hans Peter Haselsteiner hervor.

In dieser Ausschreibung ist jedoch eine Verlängerung der Landebahn möglich. Auch eine Mitsprache des Landes bei der Zahl der Flüge ist nicht vorgesehen.

(pm)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Verkehr und Straßenzustand