Tagesschau
15. Oktober 2019 aktualisiert um 12:07
Chronik

Polizei

Diebesbande in Bozen ausgeforscht

Nach einem Ladensdiebstahl in Bozen konnte die Polizei eine 31-jährige Rumänin stellen. Sie führte die Beamten zum Versteck der Diebsbande.
Quelle © Rai Tagesschau
Die Polizei in Bozen hat eine Bande von Ladendieben ausgehoben. Ein Frau aus Rumänien hatte in einem Bozner Geschäft ein Parfum im Wert von 140 Euro mitgehen lassen. Durch die Auswertung der Videokameras im Geschäft konnte die Polizei innerhalb kurzer Zeit eine genaue Personenbeschreibung über Funk durchgeben. Eine Polizeistreife erkannte die Tatverdächtige in der Nähe des Geschäfts und stellte die 30-Jährige.

Versteck der Diebsbande ausgeforscht

Über weitere Ermittlungen machten sie das Hotel ausfindig, in dem die Verdächtige untergebracht war. Dort entdeckten sie Diebesgut im Wert von rund 4000 Euro. Es handelt sich vor allem um hochwertige Kleidung, Sonnenbrillen und Kosmetikprodukte.

Zwei Komplizen angezeigt

In dem Hotelzimmer hielten sich eine weitere Frau (31) und ein Mann (24) aus Rumänien auf. Sie wurden gemeinsam mit der mutmaßlichen Ladendiebin wegen Diebstahls und Hehlerei auf freiem Fuße angezeigt. Die 31-Jährige Rumänin wurde vom Quästor der Stadt verwiesen. Sie hielt sich erst seit fünf Tagen in Bozen auf.
 
(sf/fm)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik