Tagesschau
31. Mai 2020 aktualisiert um 21:48
Gesellschaft

Mitbestimmung

Die Initiative für mehr Demokratie ist 25

Vor einem Vierteljahrhundert ist die Initiative für mehr Demokratie gegründet worden. Ihr Einsatz für mehr Bürgerrechte zeigt Früchte.
Quelle © Initiative für mehr Demokratie/Facebook Ein runder Tisch zur direkten Demokratie
Ein runder Tisch zur direkten Demokratie
Die Initiative für mehr Demokratie feiert am Donnerstag ihr 25-jähriges Bestehen. Der Festakt findet am Nachmittag in der Freien Universität Bozen statt.

Der Vorsitzende der Initiative Erwin Demichiel blickt auf einen mühsamen Einsatz für mehr Bürgerrechte und Beteiligung zurück. Das erste Vierteljahrhundert lasse sich im Satz "Mit Ausdauer zum Ziel" zusammenfassen.

Derzeit geht es um die Umsetzung des Gesetzes zur Bürgerbeteiligung.  Die Initiatitve möchte u.a. ein Büro für politische Bildung und Bürgerbeteiligung einführen.

 „Die Arbeit hört nicht auf. Den langen Atem, den es braucht, den haben wir, den hat auch die Zivilgesellschaft. Langsam kommt das auch bei der Politik an. Wir haben ja seit zwei Jahren ein Gesetz zur direkten Demokratie. Dieses Gesetz können die Bürger jetzt kennenlernen, daraus lernen und anwenden.“

Erwin Demichiel, Initiative für mehr Demokratie

Zum Jubiläum hat die Initiative eine Ausstellung zur modernen "Direkten Demokratie" gestaltet. Sie wird zuerst an der Uni Bozen, dann an verschiedenen Oberschulen des Landes gezeigt.

(on) 

 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft