Tagesschau
04. April 2020 aktualisiert um 12:13
Umwelt

Kauf nix am Black Friday

Verzicht auf Konsum wird zum Trend

"Wir sind in einer Gesellschaft jenseits des Massenkonsums", sagt Soziologe Balderjahn. Viel Konsum ist meist ein Wunsch nach sozialem Aufstieg.
Quelle © pixabay Konsumverzicht: Gesellschaftsphänomen trotz Preisrabatte
Konsumverzicht: Gesellschaftsphänomen trotz Preisrabatte
Eine Bio-Supermarktkette wirbt mit dem Slogan "Kauf weniger", in sozialen Medien zeigen viele Menschen einen konsumkritischen oder gar minimalistischen Lebensstil, im "Wissenschaftsbarometer 2019" stimmen 81 Prozent der Befragten damit überein, dass Konsumeinschränkungen aller für den Erhalt der Umwelt nötig seien.

Das Konsumieren gerät aus der Mode.

"Wir sind irgendwo in einer Gesellschaft angekommen, die schon jenseits des Massenkonsums ist", sagt Soziologe Heiko Schrader von der Universität Halle. Die Leute hinterfragen, zumindest in bestimmten Schichten, "ob weiterer Konsum glücklich macht und dann eben, ob nachhaltige Produkte gehen".

Auch Ingo Balderjahn, der an der Universität Potsdam über ethischen Konsum forscht, spricht von einer zunehmenden Tendenz bei der Anzahl der freiwillig genügsamen Konsumenten - Menschen also, die trotz hohen Einkommens relativ wenig konsumieren. In Deutschland etwa zählen rund 15 Prozent der Bevölkerung zu dieser Gruppe.

Es gebe aber, so Balderjahn, auch das entgegengesetzte Extrem: Menschen mit deutlich überdurchschnittlichem Konsum. Dieser sei oft stark vom Streben nach sozialer Anerkennung geprägt: Autos, hochwertige Elektronikartikel, generell "Produkte zum Angeben und Prahlen" würden angeschafft.

Und: tiefe Preise, wie sie etwa am morgigen Black Friday angeboten werden. 

"Für Schnäppchenjäger zählt häufig nicht der Besitz eines Produkts, sondern der Kaufakt an sich. Das sind impulsive Entscheidungen in der aktuellen Reizsituation", erklärt Balderjahn. Und dann nehmen Käufer das Risiko in Kauf, dass die Billigware direkt im Müll landet: Ressourceneinsatz, Aufwand für Herstellung und Transport sowie Kohlendioxidausstoß - am Ende für die Tonne.

Rabatte als Klimakiller.  

Am morgigen "Black Friday" hofft der Handel mit satten Rabatten auf viel Umsatz. Andere rufen den "Kauf-nix-Tag" aus, den Tag des Konsumverzichts. 

(lb/dpa) 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Umwelt