Tagesschau
15. August 2020 aktualisiert um 18:33
Politik und Institutionen

Ärzteregelung

„Das wird schon klappen“

Trotz der Anfechtung der Regelung zu den deutschsprachigen Ärzten, glaubt SVP-Senatorin Julia Unterberger an ein gutes Ende. Die italienische Regierung werde sich an EU-Vorgaben halten müssen.
Quelle © Ansafoto SVP-Senatorin Julia Unterberger
SVP-Senatorin Julia Unterberger
Eigentlich ist Südtirol für die Berufsalben nicht zuständig. Dennoch hat der Landtag eine Regelung getroffen, damit rein deutschsprachige Ärzte in das Berufsverzeichnis eingetragen werden müssen. Dass die Regierung diese Regelung nun angefochten hat, hat SVP-Senatorin Julia Unterberger nicht überrascht: „Der Ministerrat hat es regelrecht anfechten müssen, weil Südtirol nicht zuständig ist.“

Unterberger bleibt zuversichtlich

Dennoch ist Unterberger von einer Sache überzeugt: Dieses Verfahren werde sicherlich nicht bis zum Ende ausgefochten werden, sondern auf dem Verhandlungswege gelöst. „Das hat einfach auch damit zu tun, dass Italien hier eine EU-Richtlinie nicht richtig umsetzt“, sagt Unterberger, „denn die EU setzt für die Eintragung in ein Berufsalbum eine Amtssprache voraus. Das muss aber für Italien nicht automatisch italienisch sein.“

Jetzt müsste sowohl das Regionenministerium als auch das Gesundheitsministerium sich dieser Sache klar werden. Danach werde man eine einvernehmliche Lösung finden. Davon ist jedenfalls Unterberger überzeugt.

(ka)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen