Tagesschau
12. Dezember 2019 aktualisiert um 20:02
Sport

Eishockey EBEL

Bozen gewinnt gegen Fehervar

Zwei Tage nach der Heimniederlage gegen Linz findet Bozen auf die Siegerstraße zurück. Gegen Fehervar gewinnen die Foxes überzeugend.
Quelle © hcb.net
Am Ende steht auf der Anzeigetafel der Eiswelle ein überzeugendes 3:0. Die Statistiken zum Spiel sprechen eindeutig für Bozen. Dennoch mussten die Weiß-Roten lange zittern: Erst fünf Minuten vor dem Spielende stellt Domenico Alberga mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg.

Knapp 2.000 Zuschauer sind am Dienstag Abend in die Eiswelle gekommen. Sie sehen eine beherzt aufspielende Heimmannschaft, die nach knapp fünf Minuten durch Dan Catenacci in Führung geht. Danach gilt 50 Minuten eine Torsperre. 
Bozen rennt zwar das ganze Spiel über an, schießt fast doppelt so oft wie die Ungarn auf das Tor. Doch über die Linie will die Scheibe nicht. 
Eine besondere Baustelle bleibt abermals das Überzahlspiel: vier Überzahlsituationen lassen die Weiß-Roten ungenutzt. Für eine Spitzenmannschaft ist dieser Wert eindeutig zu niedrig. 
Doch die Defensive steht, lässt wenig zu, deckt den Slot vor Leeland Irving gut ab. Und wenn dann doch einmal ein Schuss durchkommt, dann hat Bozen im 31-jährigen Kanadier einen sicheren Rückhalt.
Die Entscheidung eines Spiels, das von der Spannung lebt, gelingt Domenico Alberga fünf Minuten vor Spielende. Mit einem Schuss ins leere Tor eine Minute später ist die Entscheidung endgültig gefallen. 
Bozen steht in der Tabelle auf dem dritten Rang.

(petr)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Sport