Tagesschau
04. Dezember 2021 aktualisiert um 10:56
Chronik

Unfall in Luttach

"Sie waren immer ganz nette Leute und gebildet"

Sie fuhren Ski auf dem Klausberg und feierten in der Diskothek, bevor sie aus dem Leben gerissen wurden.
Quelle © Rai Tagesschau An der Unfallstelle heute Morgen
An der Unfallstelle heute Morgen
Jedes Jahr kommen betreute Schüler- und Studentengruppen ins Ahrntal, in den Bruggerhof in Oberluttach. Auch heuer wieder wurde eine Studentengruppe von den selben Betreuern begleitet. "Ganz nette Leute", sagt Judith Niederkofler am Telefon zu Rai Südtirol.

In ihrer Bar in der Nähe des Ferienhauses hatten die betreuten Schüler und Studenten in den vergangenen Jahren immer wieder gefeiert.

Aber gestern Nacht feierten sie im drei Kilometer entfernten Hexenkessel in St. Johann, einem Disco-Pub in der Nähe des Skigebiets Klausberg. Um 1.03 Uhr stiegen sie in den Nightliner-Bus, der sie nach Oberluttach brachte. Rund 50 Meter von ihrer Unterkunft entfernt, wurden sie beim Überqueren der Straße vom Todes-Pkw erfasst.

(lb) 

 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik