Tagesschau
01. Dezember 2020 aktualisiert um 22:05
Chronik

Sechs Tote in Luttach

Die Todesopfer sind junge Menschen, der Unfallfahrer stammt aus Kiens

Die Opfer von Luttach waren Studenten, ein 27-jähriger Kienser lenkte das Unfallauto.
Quelle © Freiwillige Feuerwehr Luttach
Bei den Todesopfern des Unfalles in Luttach heute Nacht handelt es sich um junge Menschen, alle sollen jünger als 25 Jahre alt gewesen sein. "Es waren Studenten", heißt es aus dem Ferienhaus, in dem die jungen Leute untergebracht waren.   

Die Gruppe der jungen Urlauber aus Deutschland war gegen 1.15 Uhr aus einem Bus auf der Höhe des Hotel Tiroler Adler gestiegen, wollte die Straße überqueren, um über die Brücke der Ahr zu ihrer Unterkunft für die Nacht zu gelangen, zum Bruggerhof, etwa 50 Meter weit entfernt.    

17 der jungen Menschen wurden von einem taleinwärts fahrenden Pkw mit voller Wucht erfasst, sechs Menschen starben noch an der Unfallstelle, vier der elf Verletzten wurden laut offiziellen Angaben der Behörden schwerst verletzt.

Unter den Verletzten sind auch zwei Südtiroler. 

Den Unfallwagen lenkte ein 27-jähriger Mann aus Kiens.  

(lb)  


 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik