Tagesschau
26. Jänner 2022 aktualisiert um 12:34
Sport

Antholz 2020

Von Windeln und Mundschutzmasken

Die Fans wollen Biathlon sehen - am besten ohne Unterbrechung. Auch nicht auf dem Klo. Deshalb gibt es einige kreative Zuschauer...
Quelle © Rai Tagesschau
Es sind die Berichte von Fans auf der Haupttribüne - In den Müllkübeln auf den Toiletten liegen so manche zusammengerollte Utensilien zur Vermeidung von unerwünschten Abstechern auf die Toilette während der Rennen. In den Apotheken rund um das Antholzertal kennt man das Phänomen: Doch Erwachsenenwindeln, die verkaufen dann doch eher die Supermärkte, oder die Fans bringen selbst kartonweise Material mit, erzählt eine Angestellte aus dem Tal. 

Hygiene und "Corona-Angst"

In der Apotheke hingegen ist vor allem ein Produkt äußerst beliebt im Tal: Desinfektionsmittel. Sprays und Gels für die Hände sind der Verkaufsschlager zur WM-Zeit. Die "Corona-Angst" ist damit teilweise auch bei der Biathlon-WM zu spüren. Und auch der Veranstalter setzt auf Hygiene. In vielen Bereichen in der Südtirol-Arena finden sich Desinfektionsstationen, wie zum Beispiel im Verpflegungs und VIP-Zelt:
Mundschutzmasken sind übrigens während der WM kein Verkaufsschlager. Nur ganz selten verirrt sich ein Gast dafür in die Apotheke, erklärt eine Mitarbeiterin der Apotheke am Taleingang. Vor Beginn der Meisterschaft hingegen wurden doch mehr verkauft, meint sie. Und auch auf der Tribüne findet man keine Fans hinter Masken. Außer hinter sehr kreativen Konstruktionen.


(fm)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Sport