Tagesschau
27. September 2020 aktualisiert um 13:22
Politik und Institutionen

Italien

Coronavirus - Staatspräsident fordert Zusammenhalt

Staatspräsident Sergio Mattarella hat die Italiener angesichts der Coronavirus-Epidemie zu Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein aufgerufen. Angst sei unbegründet und kontraproduktiv.
Quelle © Ansa
Sergio Mattarella apelliert an die Italiener, sich an die Anweisungen der Regierung zur Eingrenzung der Corona-Epidemie zu halten, auch wenn dies zu einer Änderung des Lebensstils führen könnte.
 
"Italien erlebt eine besonders anstrengende Phase, die das Land mit voller Transparenz in Angriff nimmt", sagte der Staatspräsident in einer Videobotschaft. Er rief dazu auf, sich nicht von Angst befallen zu lassen. Angst sei "unbegründet und kontraproduktiv", mahnte der 78-jährige Staatschef.
 
Mattarella dankte den rund 50.000 Einwohnern in den Gemeinden der Sperrzone, die seit fast zwei Wochen unter Quarantäne stehen. "Ich danke ihnen für die großen Opfer, die sie bringen müssen", sagte der Staatspräsident.
 
(apa/al)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen