Tagesschau
24. September 2020 aktualisiert um 19:12
Chronik

BOZEN

Feuerwehren rücken aus

In Gries gab es einen Stromausfall, mehrere Personen mussten aus blockierten Fahrstühlen befreit werden. Die Berufsfeuerwehr wurde ins Unterland gerufen, um einen umstürzenden LKW zu sichern.
Quelle © Berufsfeuerwehr Bozen
Am späten Dienstagabend war es aus bisher nicht näher bekannten Gründen im Bozner Stadtteil Gries rund um die Guntschna- und Max-Vallier-Straße zu einem Stromausfall gekommen. Davon waren mehrere Gebäude betroffen. Weil in mehreren Mehrfamilienhäusern die Fahrstühle steckenblieben, mussten Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Bozen ausrücken, um eingeschlossene Personen aus ihrer misslichen Lage zu befreien.
 
Erst nach einer knappen Stunde konnten die Haushalte wieder mit Strom versorgt werden. Die näheren Umstände des Stromausfalles sind derzeit noch nicht bekannt.

Am Abend musste die Berufsfeuerwehr auch mit dem Kranwagen ins Unterland ausrücken. In Graun, bei Kurtatsch, war eine Betonmischmaschine auf einer Baustelle auf weichem Untergrund in Schieflage geraten. Da der LkW umzufallen drohte wurde er zunächst von der FF Graun gesichert. Mit dem Kranwagen der Berufsfeuerwehr wurde er schließlich geborgen.
 
(cb)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik