Tagesschau
04. Dezember 2020 aktualisiert um 18:53
Politik und Institutionen

Morgengespräch

"Das ist nationale Rücksichtslosigkeit."

Laut dem Politikwissenschaftler Günther Pallaver von der Universität Innsbruck besteht Hoffnung auf eine vollständige Öffnung der Brennergrenze.
Quelle © Rai Tagesschau
Laut dem Politikwissenschaftler Günther Pallaver von der Universität Innsbruck besteht nach wie vor Hoffnung auf eine baldige Öffnung der Brennergrenze. Innerhalb der Regierungskoalition von Bundeskanzler Sebastian Kurz gebe es sehr wohl Stimmen für eine Öffnung. Auch Bundespräsident Alexander van der Bellen setze sich für eine flexiblere Haltung gegenüber Italien ein, sagte Pallaver im Morgengespräch auf Rai Südtirol.

Nationale Rücksichtslosigkeit

Die harte Haltung von Bundeskanzler Sebastian Kurz bezeichnet Pallaver als wenig überraschend. Seine Politik sei von einer nationalen Rücksichtslosigkeit geprägt. In der Frage der Grenzschließung werde Kurz von innenpolitischem Kalkül ebenso geleitet wie von wirtschaftspolitischen Interessen.


(al)
MoGe Pallaver

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen