Tagesschau
18. Oktober 2021 aktualisiert um 21:53
Verkehr und Straßenzustand

Flughafengesellschaft ABD

Bozen: Gostner sieht Flughafen nicht in Gefahr

Die Umweltverbände sehen die Konzession für den Flughafen Bozen wackeln. Die Betreiber sind ganz anderer Meinung.
Quelle © Flickr Die Betreiber des Flughafens gehen davon aus, dass sie den Flughafen weiter betreiben dürfen.
Die Betreiber des Flughafens gehen davon aus, dass sie den Flughafen weiter betreiben dürfen.
Die Besitzer der Bozner Flughafengesellschaft Haselsteiner, Benko und Gostner reagieren gelassen auf die Aussagen der Antikorruptionsbehörde. Diese hatte Zweifel angemeldet, dass die 20-jährige Konzession für den Flughafenbetrieb automatisch vom Land an den neuen Betreiber übergehen werde.

Hans Peter Haselsteiner, Benko-Berater Heinz Peter Hager und Josef Gostner erklärten, keinerlei rechtliche Bedenken zu haben. "Wir haben eine provisorische Konzession. Wir haben die Genehmigung, diesen Flughafen weiterzuführen als ABD. Deswegen verändert sich gar nichts", sagte Gostner.

Das hätten auch ihre Anwälte bestätigt.

Um eine neue Konzession habe man sich beworben und bis die nicht da ist, fliege man mit der provisorischen.  

Linienflüge am 1. Dezember

Die Corona-Pandemie habe alles verzögert, aber Linienflüge werde es geben. "Wir werden mit unseren Linienflügen spätestens am 1. Dezember beginnen und mit unseren Charterflügen."

Finanzielle Nöte habe man nicht und abstoßen wollen man das Flughafenprojekt erst recht nicht.

(ge/pm) 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Verkehr und Straßenzustand