Tagesschau
18. Oktober 2021 aktualisiert um 21:53
Chronik

Flugplatz

Team K beantragt Beschlagnahme der Flughafen-Grundstücke

Das Team K beantragt die vorsorgliche Beschlagnahmung der für den Ausbau des Bozner Flughafens bestimmten Grundstücke.
Quelle © Rai Tagesschau
Das Team K hat einen weiteren Schritt gesetzt, um den Stopp der Erweiterungsarbeiten am Bozner Flugplatz zu erwirken.

Beschlagnahme der Grundstücke

Nach einer Anzeige bei der Zivilluftfahrtbehörde ENAC, der Antikorruptionsbehörde ANAC und der Bozner Staatsanwaltschaft (wir haben berichtet) verlangt das Team K nun die vorsorgliche Beschlagnahme der für den Ausbau bestimmten Grundstücke. Der Antrag wurde heute der Staatsanwaltschaft am Landesgericht Bozen, der Antikorruptionsbehörde ANAC, der Zivilluftfahrtbehörde ENAC und der Gemeinde Leifers zugestellt.

Ziel ist es laut dem Landtagsabgeordneten Paul Köllensperger die sofortige Aussetzung der Erweiterungsarbeiten zu erwirken. Die private ABD Holding sei ohne Baukonzession nicht ermächtigt auf den Grundstücken Bauarbeiten durchzuführen. 
Das Eigentum an den zur Erweiterung des Bozner Flughafens bestimmten Grundstücke sei bisher nicht auf die Staatsdomäne übertragen worden. Die ABD sei daher ohne eine von der Gemeinde Leifers erlassene Baukonzession nicht berechtigt, Bauarbeiten auf den in ihrem ausschließlich privaten Eigentum stehenden Grundstücken vorzunehmen, schreibt das Team K in einer Aussendung.

(ka)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik