Tagesschau
26. September 2020 aktualisiert um 20:36
Tourismus

Südtirol

Ein Viertel weniger Touristen im Juli

Der Corona-Effekt ist im Tourismus nicht so stark ausgefallen wie befürchtet. Im Juli gingen die Nächtigungen in Südtirol um etwa ein Viertel zurück.
Quelle © Papin Sport
In der Corona-Saison sind die Nächtigungszahlen in Südtirol zurückgegangen, aber bei Weitem nicht so stark wie von vielen befürchtet. Im Juli kamen laut Landesstatistikinstitut Astat 765.000 Gäste an, das ist etwa ein Viertel weniger als im vergangenen Jahr.

3,7 Millionen Nächtigungen werden in der Statistik für Juli geführt, das sind mehr als eine Million weniger als im Juli des Vorjahres. 

(fm/ep)
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Tourismus