Tagesschau
16. Oktober 2021 aktualisiert um 08:06
Gesundheit

Coronavirus

​Leiferer Chorsänger infiziert – „Befürchten neuen Infektionsherd“

Fast ein gesamter Chor ist in Leifers positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Bürgermeister befürchtet nun, Leifers könnte zu einem neuen Infektionsherd werden.
Quelle © Wikipedia/H. Ramoner
Südtirols Chorwelt ist beunruhigt. 24 von 28 Mitgliedern des Chores „Scola Cantorum“ sind mit dem Coronavirus infiziert. Ein Chormitglied wurde negativ getestet, drei Testergebnisse stehen noch aus. Trotzdem, es hat fast alle Chormitglieder getroffen, und das, obwohl man sich, wie es heißt, an die Sicherheitsregeln gehalten habe: Abstände bei den Proben, Temperaturmessung, Mund-Nasen-Schutz.
 
Am Montag war ein asymptomatisches Chormitglied positiv auf Corona getestet worden, daraufhin wurde Alarm geschlagen. Sämtliche Chorsänger ließen sich testen, das Ergebnis hat es nun in sich: insgesamt 24 Corona-Infektionen.

Infektion während Chorprobe?

Zwar hatte es kürzlich ein Konzert gegeben, allerdings war das vor dem Rathaus im Freien abgehalten worden. „Auch ich war unter den Zuhörern. Da wir aber im Freien waren und die Abstände eingehalten haben, dürfte sich das Virus nicht hier, sondern im Proberaum verbreitet haben“, sagt der Leiferer Bürgermeister Christian Bianchi zu Rai Südtirol.
 
Bianchi ist mit dem Chorleiter Paolo Maccagnan im Kontakt, der ebenso davon ausgeht, dass sich die Mitglieder während einer Chorprobe angesteckt haben. Zwar hatte der Chor von der Gemeinde eigens ein größeres Probelokal in der Sportzone Galizien zur Verfügung gestellt bekommen. Vor Corona-Infektionen dürfte das scheinbar nicht geschützt haben. 

„Befürchte neuen Infektionsherd“

In Leifers sind die Coronainfektionen in den vergangenen Tagen nach oben geschnellt. Aktuell gibt es 79 Infizierte, 17 mehr als noch am Samstag. 261 Personen befinden sich in Quarantäne. „Kein Wunder“, sagt Bianchi, „es werden nach den Fällen beim Chor ja auch viele Umfeldkontrollen gemacht. Familienmitglieder und Freunde werden getestet.“
 
Besteht die Gefahr, dass Leifers zum neuen Infektionsherd wird? „Auf jeden Fall, das befürchte ich“, gibt Bianchi zu.  Er habe in den vergangenen Tagen immer wieder an die Bürger appelliert, aufzupassen, Menschenansammlungen zu vermeiden, auf Feiern zu verzichten.
 
Er werde sich mit dem Sanitätsbetrieb absprechen, ob strengere Maßnahmen einzuführen seien, meint Bianchi und betont: „Wir müssen uns an die Regeln halten und unnötige Risiken vermeiden.“
 
br

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesundheit