Tagesschau
07. März 2021 aktualisiert um 19:45
Chronik

Brandalarm

Bozen: Brand rasch gelöscht – Schaden groß

Die Berufsfeuerwehr ist kurz nach Mittag zu einem Brand in Bozen gerufen worden. Obwohl der Brand rasch gelöscht war, ist der Schaden groß.
Quelle © Berufsfeuerwehr Bozen Die Elektroanlage des Hauses wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Die Elektroanlage des Hauses wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Kurz vor 13 Uhr haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bozner Schlachthofstraße Brandgeruch im Stiegenhaus wahrgenommen. Sie riefen die Feuerwehr.

Die Wehrmänner der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Bozen brachten sofort nach ihrem Eintreffen die Bewohner des Hauses in Sicherheit. Zwei der fünf Bewohner erlitten durch den Brand eine Rauchvergiftung.

Umgehend begannen die Feuerwehrmänner mit der Brandbekämpfung.

Über eine zweite Eingangstüre konnten sich die Mannschaften rasch Zugang zum Brandherd verschaffen. Der Brand war dann bald gelöscht.

Trotz des schnellen Löscherfolgs verursachte der Brand dennoch erhebliche Schäden vor allem an der Elektroanlage. Ein Kurzschluss verursachte zudem einen Stromausfall in der gesamten umliegenden Zone.

Im Einsatz standen auch die Carabinieri und eine Streife der Stadtpolizei Bozen.

pm

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik