Tagesschau
18. Jänner 2022 aktualisiert um 12:04
Chronik

Umwelt

Hunderte tote Stare nach Silvester-Böllerei in Rom

Nach der Silvesterknallerei in Rom wurden im Stadtzentrum Hunderte tote Stare gefunden. Tierschützer schlagen Alarm.
Quelle © Ansa Das gesamte Stadtzentrum war mit toten Vögeln übersäht.
Das gesamte Stadtzentrum war mit toten Vögeln übersäht.
Dass Böller und Knaller Tieren nicht bekommt, ist nicht nur bei Tierschützern bekannt. Doch mit dem, was im Stadtzentrum von Rom gleich nach dem Silvesterböllern passierte, hat kaum jemand gerechnet. Hunderte Stare lagen innerhalb weniger Minuten verendet auf dem Asphalt. 



Die Videos und Fotos machten sofort in allen Netzwerken und Medien die Runde und sorgten für entsprechende Kommentare.

Tierschutzorganisationen fordern nun zum wiederholten Male ein Verbot der Böller.

ka

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik