Tagesschau
04. Dezember 2021 aktualisiert um 21:31
Wirtschaft und Arbeit

Corona-Pandemie

Südtirol hat 105 Prozent verimpft

Nach jüngsten Daten des Gesundheitsministeriums liegt Südtirol an der Spitze bei den Impfungen, rund 10.000 Zweitimpfungen folgen diese Woche.
Quelle © AP

Insgesamt sind in Italien 1.525.612 Impfungen verabreicht worden. Das sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums 82,3 Prozent der bisher ausgelieferten Dosen (1.853.475). 

226.622 Personen haben bereits die notwendige zweite Impfdosis erhalten, die drei Wochen nach der ersten Impfung verabreicht wird. Sie sind damit so gut geschützt wie möglich. Die aktuellen Daten des Gesundheitsministeriums finden Sie hier.

105 Prozent - Wie geht das? 

Dass Südtirol in der aktuellen Datenbank des Gesundheitsmisteriums (zuletzt aktualisiert gestern um 19:03) bereits 24.424 Impfungen verabreicht hat, obwohl es nur 23.155 Impfdosen erhalten hat, und demnach bereits 105,5 Prozent verimpft hat,
erklärt sich wie folgt. Zunächst hatte der Impfstoffhersteller Biontech Pifizer pro Impfdosis fünf Impfungen vorgesehen. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA empfahl dann aber am 8. Jänner eine Änderung der Produktinformation für den Impfstoff. Seither können aus jeder Phiole sechs (statt fünf) Impfstoffdosen entnommen werden.

Mit den jüngsten Lieferung von etwa 9.300 Ampullen können diese Woche knapp 10.000 Corona-Impfungen verabreicht werden. Die Impfungen sind den Bedienstete im Gesundheitswesen sowie den Bewohnern und Mitarbeitern von Altenheimen als zweite Impfung vorbehalten.

ka


					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Wirtschaft und Arbeit