Tagesschau
18. Juni 2021 aktualisiert um 23:01
Wirtschaft und Arbeit

Dieselskandal: Digitales Klageregister eröffnet

Nach der zugelassenen Musterfeststellungsklage der Verbraucherzentrale Südtirol ist jetzt beim Bundesamt für Justiz auch das digitale Klageregister eröffnet worden.
Quelle © Ansa Abgasüberprüfung eines VW
Abgasüberprüfung eines VW
In dieses Klageregister können sich die Geschädigten eintragen, die Verbraucherzentrale Südtirol rät das zeitnah zu tun. Denn: Ins Klageregister eintragen kann sich grundsätzlich jeder, der ein Auto mit dem Motor EA189 gekauft hat und zum Kaufzeitpunkt in Italien ansässig war.
 
„Viele Betroffene sind im Zuge der Vergleichsverhandlungen der ersten Klage außen vor geblieben, weil sie beim Autokauf nicht in Deutschland ansässig waren. Wir hoffen nun, dass sie durch unsere Klage Schadenersatz erhalten“, betont VZS-Geschäftsführerin Gunde Bauhofer in einer Aussendung. 
 
Verhandelt wird die Angelegenheit am Oberlandesgericht Braunschweig, dabei wird die Verbraucherzentrale von Rodolfo Dolce, Rechtsanwalt aus Frankfurt am Main, vertreten.
 
 (joi)
 
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Wirtschaft und Arbeit