Tagesschau
27. Jänner 2022 aktualisiert um 22:31
Medien

Journalismus

Bozen und Polen: Engagierte Reportagen in Erinnerung an Gabriel Grüner

Das Stipendium in Erinnerung an den Malser Reporter Gabriel Grüner ist zum 21. Mal vergeben worden. Es ermöglicht eine Reportage über die Lage der Homosexuellen in Polen. Den Schülerpreis gibt's für eine Reportage über Fahrradkuriere in Bozen.
Quelle © Zeitenspiegel  Gabriel Grüner: Engagierte Reportagen in Wort und Bild
Gabriel Grüner: Engagierte Reportagen in Wort und Bild
Das Gabriel-Grüner-Stipendium ermöglicht in diesem Jahr eine Reportage über die Lage der Homosexuellen in Polen. Die Autorin Karolina Kaltschnee und die Fotografin Jasmina Hanf aus Deutschland bekommen dafür 6.000 Euro. Zusätzlich erhalten beide ein zweimonatiges Residenzstipendium der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Für das Gabriel-Grüner-Stipendium wurden 46 Bewerbungen eingereicht. Es wird dieses Jahr zum 21. Mal verliehen. 

Der Gabriel-Grüner-Schülerpreis für Südtirol geht an Ivan Gufler und Dominik Hofer. Ihre Reportage "Unsichtbar" zeigt den harten Alltag von Fahrradkurieren in Bozen. Der Preis wird von der Agentur Zeitenspiegel Reportagen (Weinstadt bei Stuttgart) gemeinsam mit dem Bildungsausschuss Mals und dem Wochenmagazin ff verliehen.

Das Stipendium und der Preis erinnern an den aus Mals stammenden Stern-Reporter Gabriel Grüner. Er wurde 1999 während einer Recherche im Kosovo ermordet. Datum, Ort und Zeit der Preisverleihung für das Gabriel-Grüner-Stipendium und den Gabriel-Grüner-Schülerpreis werden noch bekannt gegeben. 

Hansel-Mieth-Preis 2021

Grüner war in der ersten Jury des Hansel-Mieth-Preises. Der Hansel-Mieth-Preis 2021 geht an ein anonymes Autoren- und Fotografenteam. Ihre Reportage „Die Kolonie der Kämpfer” beleuchtet Chinas Einfluss auf die Metropole Hongkong. Für das Magazin „Geo“ begleiteten die Reporter Hongkonger Aktivisten – und wurden Zeugen ihrer Radikalisierung.

Die Autoren dieser Geschichte müssen zum eigenen Schutz und zum Schutz der Handelnden unerkannt bleiben. Die Identität aller Personen, Zitate, Handlungen in dieser Reportage wurden von der Geo-Faktenprüfung verifiziert.

Für den 22. Hansel-Mieth-Preis wurden 116  Bewerbungen eingereicht. Er ist mit 6.000 Euro dotiert

rd

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Medien