Tagesschau
04. Juli 2022 aktualisiert um 18:00
Gesellschaft

Chronik

Sanitätsbetrieb: Anti-Impfvideo ist Fall für die Staatsanwaltschaft

Einige Ärzte und Pharmazeuten zweifeln in einem Video an der Corona-Impfung. Der Sanitätsbetrieb plant nun, dagegen vorzugehen.
Quelle © Ansa Symbolbild
Symbolbild
Der Sanitätsbetrieb bereitet eine formelle Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft gegen ein Anti-Impfvideo von Südtiroler Ärzten und Pharmazeuten vor. Dies bestätigte der Sanitätsbetrieb Rai Südtirol. Die Primaria für Infektionskrankheiten im Krankenhaus Bozen Elke Maria Erne hält das Video für irreführend.

In dem Video, das derzeit online über verschiedene Messenger-Dienste verschickt wird, melden sich mehrere Mediziner und Pharamazeuten zu Wort und zweifeln an Herstellungsmethode, Sicherheit und Wirksamkeit einer Impfung gegen Covid-19. Sprechen die Beteiligten von der Impfung, wird diese im Video unter Anführungszeichen gesetzt. Die Protagonisten erklären zudem, es gäbe Alternativen zur Impfung - sie verweisen unter anderem auf körperliche Bewegung, gesunde Ernährung oder auch eine starke Psyche.

ge/pg

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft