Tagesschau
09. Mai 2021 aktualisiert um 09:21
Gesellschaft

Pandemie

Beinahe jeder fünfte Südtiroler geimpft

Diese Woche wurden doppelt so viele geimpft wie in der Vorwoche. Allein gestern und heute haben über 10.000 Südtiroler einen Termin vorgemerkt.
Quelle © Rainews/GettyImages  Der Impfstoff von Biontech-Pfizer wurde in Südtirol bislang am öftesten verimpft
Der Impfstoff von Biontech-Pfizer wurde in Südtirol bislang am öftesten verimpft
Die 100.000-Schallmauer bei den Erstgeimpften ist überschritten. Genauer gesagt sind 19,1 Prozent der Südtiroler geimpft. Das ist beinahe jeder fünfte Bürger in unserem Land.

8,1 Prozent haben auch schon die zweite Impfdosis erhalten, genießen also schon den vollen Impfschutz. Heute wurde beispielsweise in neun Orten in Südtirol geimpft: Bozen, Meran, Schlanders, Brixen, Bruneck, Sterzing, Sand in Taufers, Innichen und Pikkolein. 
 
In den Altersklassen 80-89 und 90+ sind jeweils rund 80 Prozent der Menschen geimpft. Die meisten davon haben schon beide Dosen erhalten. Bei den 70-79-Jährigen haben inzwischen mehr als die Hälfte die erste Impfung erhalten. Rekord-Impftag war bislang der vergangene Samstag mit 5.378 Impfungen.
 

Biontech-Pfizer am meisten verimpft

Zwei Drittel haben den Impfstoff von Biontech-Pfizer verabreicht bekommen. Auch in den Altersklassen 70-79 und 60-69 wird inzwischen mehrheitlich der Impfstoff von Biontech-Pfizer verwendet und nicht jener von AstraZeneca.

Mehr als 10.000 Impf-Vormerkungen bei Ü60

Seit Donnerstag, 15. April können sich Personen ab 60 Jahre zur Impfung anmelden. Insgesamt haben sich in den ersten beiden Tagen 10.382 Menschen vorgemerkt. Die über 60-Jährigen sind dazu eingeladen, sich bevorzugt online vorzumerken - und zwar hier. Alternativ ist es möglich, einen Impftermin bei der einheitlichen Vormerkzentrale von Montag bis Freitag, jeweils von 8:00 – 16:00 Uhr unter der Nummer 0471/100999 zu erhalten.

sabes/mk/pg

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft