Tagesschau
08. Dezember 2021 aktualisiert um 11:23
Politik und Institutionen

Kompatscher: "Ins Restaurant mit Corona-Pass und Vormerkung"

Ab Montag wird italienweit gelockert. Zumindest in jenen Regionen, die von Rom gelb eingestuft werden. Südtirol erfülle die Voraussetzungen, betonte Landeshauptmann Arno Kompatscher auf der Pressekonferenz nach der Landesregierung.
Quelle © Pexels  Landeshauptmann Arno Kompatscher:
Landeshauptmann Arno Kompatscher: "Ins Restaurant mit Corona-Pass und Vormerkung"
„Wir gehen davon aus, dass das für uns greifen wird, weil auch die Zahlen entsprechend sind“, so Landeshauptmann Arno Kompatscher. Aber Lockerungen werde es nur in Kombination mit einer ausgeweiteten Teststrategie geben.

„Denn diese Tests unterscheiden uns von den anderen Regionen. Wir testen bereits massiv in den Schulen, diese Tests sind die Voraussetzung für den Präsenzunterricht. Mittlerweile spricht man über unser Modell, es soll jetzt staatsweit in den Schulen zum Tragen kommen“, betonte der Landeshauptmann.

Gesundheitslandesrat Widmann ruft zu Vorsicht auf 

Gesundheitslandesrat Thomas Widmann zeigte anschließend auf, dass es derzeit im Schnitt 80 Neuinfektionen pro Tag gebe. „Die Situation hat sich deutlich verbessert, das ist eine gute Voraussetzung für weitere Öffnungen. Wir möchten aber zur Vorsicht mahnen. Denn Sardinien ist über mehrere Wochen weiß gewesen und ist nach der Öffnung zunächst orange und dann rot geworden. Wir werden und wollen deshalb die Öffnungen mit Massentests begleiten, um eben vorsichtig zu bleiben“, unterstrich Widmann und verwies auf die Aktion „Wir testen“, die am gestrigen Montag begonnen hat. Derzeit können sich die Bürger:Innen in zwölf Gemeinden kostenlos testen lassen, weitere Gemeinden sollen im Laufe dieser Woche schrittweise dazukommen.

Neben dem Testen sei die Impfkampagne DIE tragende Säule. „Knapp 22 Prozent haben die erste Dosis erhalten, knapp 10 Prozent auch die zweite Dosis", so Widmann. Dabei sei vor allem der Impfstoff Biontech/Pfizer verimpft worden, erklärte der Gesundheitslandesrat.

Öffnen mit Vorsicht: Ins Innere mit Nachweis und Corona-Pass 

"Öffnen mit Vorsicht: Daran wolle und werde man festhalten. „Wir wollen nicht riskieren, dass wir schnell wieder schließen müssen“, so der Landeshauptmann. Deshalb gebe es eine Grundausrichtung: Wir werden entsprechend der staatlichen Richtlinien öffnen. Das heißt, ab dem 26. April öffnen Bars und Restaurants, sie können im Freien ihre Gäste bedienen. Hierfür braucht es keinen Nachweis. 

Südtirol will aber einen Schritt weiter gehen: Auch im Inneren von Bars und Restaurants darf – mittels Vormerkung – gespeist werden. Allerdings nur jene, die einen Nachweis erbringen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind.

Technisch sei man bereits für den Green Pass bzw. Corona-Pass gerüstet. Konkret gemeint ist ein QR-Code, der auf dem Handy ausgespielt wird. Die Datensicherheit sei gewährleistet: Jede:r erhalte eine E-Mail und ein Passwort auf das Handy, mit dem der QR-Code abgelesen werden kann, betonte der Landeshauptmann.

Auch ein ausgedruckter Nachweis, zum Beispiel des Testergebnisses, werde akzeptiert, so Kompatscher. Mit dem Corona-Pass will die Landesregierung sukzessive, weitere Lockerungen möglich machen. 

Neue Verordnung

Weitere Details zum Green Pass bzw. Corona-Pass will die Landesregierung am Donnerstag vorstellen.

Am Donnerstag oder Freitag wird dann auch die neue Verordnung des Landeshauptmannes veröffentlicht. Darin soll detailliert aufgelistet werden, welche weiteren Lockerungen ab Montag drinnen und draußen möglich sind, zum Beispiel was Veranstaltungen, Kinobesuche usw. betrifft. 

Gänsbacher zu Lockerungen

Eine schrittweise Rückkehr zur Normalität sei wichtig und richtig, das betont auch der Immunologe und Rai Südtirol-Coronaexperte Bernd Gänsbacher. Hierfür müssten alle Maßnahmen eingesetzt werden, die zur Verfügung stehen - von der Impfung bis zu Coronatests. Ein Corona-Schnelltest alleine sei allerdings keine sichere Eintrittskarte für einen Kino- oder Restaurant-Besuch, unterstreicht Gänsbacher .

(joi)
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen