Tagesschau
09. Mai 2021 aktualisiert um 08:38
Schule

Pandemie

Corona-Tests: Doch Testpflicht an italienischer Schule

Das Hin und Her um die Nasenflügeltests an den italienischen Schulen hat ein Ende. Sie sind nun doch verpflichtend für den Präsenzunterricht.
Quelle © Ansafoto Nun ist es fix: Wer in den Unterricht will muss auch in der italienischen Schule zum Test.
Nun ist es fix: Wer in den Unterricht will muss auch in der italienischen Schule zum Test.
Die italienischen Schulen wollen nun doch auch an der Testpflicht für den Präsenzunterricht festhalten. Auf Nachfrage von Sven Knoll von der Südtiroler Freiheit und von Alessandro Urzi von L' Alto Adige nel Cuore - Fratelli D'Italia stellte das der italienische Schullandesrat das im Landtag klar.

Weil die italienischen Schulen mit der Organisation der Nasenflügeltests nicht nachkamen, hatte es gestern Abend geheißen, dass dort vorerst doch alle Schüler zum Präsenzunterricht erscheinen könnten. Die Mitteilung sorgte für Verwirrung unter den Eltern und für Aufregung in der Politik. Die SVP Landtagsfraktion forderte, dass diesem Ausscheren der italienischen Schule sofort Einhalt zu gebieten sei, es gehe immerhin um die Sicherheit aller.

Im Landtag stellte der italienische Schullandesrat Giuliano Vettorato am Nachmittag dann klar, dass nun doch auch für die italienische Schule die ursprüngliche Regelung gilt.

Wer am 7. April also keine Einverständniserklärung abgegeben hat, bleibt im Fernunterricht. Im Übrigen, so Vettorato, arbeite man mit dem Gesundheitsbetrieb zusammen, um die Tests zu organisieren. An einzelnen italienischen Schulen wurde auch schon getestet.

pm/sf 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Schule