Tagesschau
27. September 2021 aktualisiert um 22:00
Gesundheit

Corona-Update

Vierte Welle: Steigende Infektionszahlen in ganz Europa

In ganz Europa steigen die Infektionszahlen wieder an. In Frankreich explodieren die Infektionszahlen.
Quelle © Pixabay
Frankreich wird von der vierten Coronawelle schwer getroffen: 18.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages, eine Steigerung von 150 Prozent im Vergleich zur Vorwoche: Die vierte Welle ist die stärkste seit Ausbruch der Pandemie. In Frankreich sind rund 43 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Derzeit sind vor allem jüngere Menschen von Infektionen betroffen, allerdings befürchten Experten, dass aufgrund der hohen Zahlen der Druck auf das Gesundheitssystem wieder steigen könnte.

Steigende Zahlen in Deutschland und Italien

Auch in Deutschland und Italien steigen die Neuinfektionen wieder an. Weniger dramatisch als in Frankreich zwar, aber dennoch deutlich. In Deutschland wurden innerhalb eines Tages 2.200 Neuinfektionen festgestellt. Das klingt nicht dramatisch, aber der Vergleich zur Vorwoche zeigt, dass dieser Anstieg nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, denn in der Vorwoche waren es bundesweit gerade einmal 700 Neuinfektionen gewesen.

Ähnlich zeigt sich die Situation in Italien, wo am Montag 3.558 Neuinfektionen registriert wurden - auch hier ein Anstieg um 1.500 im Wochenvergleich. In Italien steigt der Druck auf die Krankenhäuser wieder an, sowohl was die Normalstationen, als auch was die Intensivstationen betrifft. Um Schließungen zu vermeiden fordern nun einige Regionen, dass die Greenpass-Regelung schnell zur Anwendung kommt.

Ausnahmezustand soll verlängert werden

Die Regierung Draghi wird sich am Mittwoch auch mit der Verlängerung des Ausnahmezustandes befassen. Es gilt als wahrscheinlich, dass dieser bis Ende des Jahres verlängert wird. Durch den Ausnahmezustand kann die Regierung schneller Entscheidungen treffen und muss nicht das Parlament mit einbeziehen.

petr

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesundheit