Tagesschau
05. Juli 2022 aktualisiert um 18:15
Verkehr und Straßenzustand

Südtirol

Blechlawinen unterwegs

In Südtirol herrschte heute wieder ein reges Verkehrsaufkommen. Vor allem im Vinschgau und auf der Autobahn war viel Geduld notwendig.
Quelle © E.T. Media Im Vinschgau war heute wieder viel Geduld gefragt
Im Vinschgau war heute wieder viel Geduld gefragt
Erwin Tscholl ist wütend. In einer Mail schreibt er uns, dass bereits seit den frühen Morgenstunden rund um Meran und Algund die Straßen dicht sind. In Richtung Vinschgau gibt es kein Weiterkommen mehr. 

Laut eigenen Angaben hat Tscholl von Meran am Ende der Schnellstraße MeBo bei Algund bis zur Töll für rund fünf Kilometer drei Stunden (!) benötigt.

Laut der Verkehrsmeldezentrale Südtirol herrschte tatsächlich lange Zeit in Richtung Reschen zwischen Algund und Töll Kolonnenverkehr und Stau wegen Überlastung. Teilweise war auch die aufwändige Bergung eines Unfallwagens daran schuld. Allgemein herrscht im Burggrafenamt aber auch ein hoches Reiseverkehrsaufkommen.

Auch auf der Brennerautobahn in Richtung Norden zwischen Bozen Nord und Sterzing gab es abschnittsweise Kolonnenverkehr wegen Überlastung. Mittlerweile hat sich die Lage beruhigt.

Hier gibt es die aktuellen Verkehrsmeldungen.

cb

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Verkehr und Straßenzustand