Tagesschau
25. Jänner 2022 aktualisiert um 20:15
Gesundheit

Coronavirus Update

Südtirol: 50 Krankenhauspatienten

Die Zahl der Coronapatienten in Südtirols Krankenhäusern steigt weiter. Seit heute müssen 50 Infizierte dort behandelt werden. So viele wie seit Mai nicht mehr.
Quelle © Ansafoto Ärzte und Pfleger bei der Behandlung eines ein Covid-19-Patienten
Ärzte und Pfleger bei der Behandlung eines ein Covid-19-Patienten
Die Corona-Stationen in Südtirols Krankenhäusern füllen sich zusehends. Seit heute sind 50 Betten mit Covid-19-Patienten belegt. 44 Patient:innen sind es auf den Normalstationen, sechs Menschen müssen intensivmedizinisch versorgt werden. Das sind im Vergleich zum Vortag sechs zusätzliche Patienten auf den Normalstationen und ein zusätzlicher Intensivpatient. Am vergangenen Montag lag die Zahl der Krankenhauspatienten bei 26 und damit deutlich niedriger.

Mehr Corona-Patienten gab es zuletzt am 12. Mai dieses Jahres, also vor etwas mehr als fünf Monaten. Zu dieser Zeit war die Impfquote noch deutlich geringer. Aktuell sind 65,8 Prozent der Gesamtbeölkerung vollständig geimpft, 70,2 Prozent haben zumindest die erste Impfung erhalten. Umgerechnet auf die impfbare Bevölkerung über 12 Jahren sind es 75% Vollständig- und 80% Teilgeimpfte. 



Der Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen 24 Stunden insgesamt rund 5.500 Coronatests ausgewertet. Weniger Tests gab es zuletzt am 13. Oktober, also vor der Einführung der Green-Pass-Pflicht am Arbeitsplatz. 43 der Tests fielen positiv aus.

Die Wocheninzidenz steigt weiter und liegt nun bei 98. Höher war sie zuletzt am 10. September.




Der RT-Wert steigt ebenfalls und liegt aktuell bei 1,39. Ein Wert über eins bedeutet, dass die Infektionszahlen steigen, bei einem RT-Wert unter eins flacht die Infektionskurve ab.

Ansteigend ist auch die Zahl der Personen in Quarantäne. Sie nahm in den letzten 24 Stunden um 57 auf 2.007 zu. Das ist der höchste Wert der vergangenen vier Wochen.



(al)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesundheit