Tagesschau
27. Jänner 2022 aktualisiert um 22:31
Gesellschaft

Green Pass Demo

Corona-Randale: Zwölf Menschen festgenommen

Nach den schweren Ausschreitungen bei Corona-Protesten in Rom sind zwölf Randalierer festgenommen worden.
Quelle © Ansa Radikale Demonstranten in Rom
Radikale Demonstranten in Rom
Die Demo der Green-Pass-Gegner ist offensichtlich aus dem Ruder gelaufen. Unter den festgenommenen Randalierern sind auch die beiden Anführer der rechtsextremen Partei Forza Nuova, Giuliano Castellino und Roberto Fiore, die am Samstag bei den Gewaltexzessen in der Hauptstadt dabei waren. Die Polizei wertet nun Videoaufnahmen aus, um zu entscheiden, ob gegen weitere Personen vorgegangen werden müsse.

Demo gegen Maßnahmen

Einige Zehntausend Menschen waren am Samstag durch Rom gezogen, um gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zu protestieren. Dabei kam es zu etlichen Zusammenstößen mit der Polizei. Am frühen Abend wurde die Zentrale der größten Gewerkschaft CGIL gestürmt. Dabei wurden drei Carabinieri verletzt. Auf Amateuraufnahmen ist zu sehen, wie die Demonstranten mit Stöcken und Fahnenstangen auf die Ordnungskräfte losgehen.

Draghi unbeeindruckt

Regierungschef Mario Draghi zeigte sich von den Protesten unterdessen unbeeindruckt. Er werde sich nicht einschüchtern lassen, die Pflicht zum Grünen Pass bleibe. Draghi dankte demonstrativ den Millionen Italienern die sich bereits haben impfen lassen.


(zb/dpa)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft