Tagesschau
03. Dezember 2021 aktualisiert um 12:44
Wirtschaft und Arbeit

Trient

Ein Preis für Gudetas Ideen

In Erinnerung an das Feminizid-Opfer Agitu Ideo Gudeta wird ein Förderpreis gestiftet. Das Ziel: die Ideen Gudetas weiterentwicklen.
Quelle © Facebook Agitu Ideo Gudeta
Agitu Ideo Gudeta
Agitu Ideo Gudeta war Ende Dezember des vergangenen Jahres im Fersental in Trentino von einem Arbeitsgehilfen ermordet worden. Gudeta betrieb dort eine Ziegenzucht „La capra felice“, die sich darauf spezialisiert hatte, vom Aussterben bedrohte Ziegenrassen des Fersentales zu züchten.
 
Die charismatische Äthiopierin war über die Trentiner Landesgrenzen hinaus bekannt und hatte auch in Südtirol viele Freunde und Partnerunternehmen.
 
Vor allem aber waren ihre Ideen bekannt, innovative Landwirtschaft in einem regionalen Netzwerk zu betreiben und dabei auf ökologische und kulturelle Werte zu setzen.
 
An diese Vision der Unternehmerin erinnernd ist von mehreren Gönnern nun ein Förderpreis gestiftet worden. Damit sollen Projekte mit dem Anspruch einer nachhaltigen Landwirtschaft weiterentwickelt werden.
 
hp
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Wirtschaft und Arbeit