Tagesschau
04. Juli 2022 aktualisiert um 18:00
Politik und Institutionen

Rom

Boznerin von Staatspräsidenten Mattarella ausgezeichnet

Erneut ist eine Boznerin für ihr Engagement von Staatspräsident Mattarella ausgezeichnet worden. Es ist die 18-jährige Silvia Pomella.
Quelle © Rai Tagesschau Silvia Pomella
Silvia Pomella
Die 18-jährige Boznerin Silvia Pomella ist von Staatspräsident Sergio Mattarella mit dem Titel „Alfiere della Repubblica" ausgezeichnet worden. Insgesamt wurde  der Titel italienweit an 30 Jugendliche verliehen, die sich durch mutige und solidarische Aktionen für die Gemeinschaft hervorgetan haben und positive Beispiele für ihre Gleichaltrigen und alle Bürgerinnen und Bürger sind.

Silvia Pomella war Ende 2019 an einer Depression erkrankt, als sie diese mit einer Therapie überwand, habe sie darüber offen auch in sozialen Medien berichtet, erzählt die Oberschülerin.

"Ich habe meine Geschichte veröffentlicht, weil über psychische Krankheit nicht oft gesprochen wird. Ich wollte diese Mauer durchbrechen. Nachdem ich genesen war, habe ich entschieden, meine Geschichte zu erzählen. Ich habe die Hoffnung, dass andere sehen, dass sie nicht alleine sind. Viele leiden an psychischen Störungen. Sie sollen wissen, dass sie in ihrem Kampf nicht alleine sind."

Pomella engagiert sich weiters für Umwelt- und Klimaschutz bei Fridays-for-Future, aber auch für Menschenrechte, u. a. bei Amnesty International.

Vor zwei Jahren ist die 18-jährige Ariane Benedikter von Staatspräsident Mattarella ausgezeichnet worden. Sie hat sich um die Umwelt verdient gemacht.

pm/on

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen