Tagesschau
03. Dezember 2021 aktualisiert um 12:44
Gesundheit

Corona

EMA gibt grünes Licht für Coronaimpfstoff für Kinder

Die Europäische Arzneimittelbehörde hat sich für den Coronaimpfstoff von BioNTech/Pfizer für Kinder ab fünf Jahren zugelassen. Für die Zulassung fehlt jetzt eine Entscheidung der EU-Kommission.
Quelle © Ansa EMA gibt grünes Licht für Coronaschutzimpfung für Kinder
EMA gibt grünes Licht für Coronaschutzimpfung für Kinder
Die Entscheidung ist gefallen: Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat den Coronaimpfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer nun auch für Kinder zwischen fünf und elf Jahren geprüft und positiv bewertet. Für die Zulassung fehlt jetzt noch die Entscheidung der EU-Kommission. Dies gilt aber als Formsache. Bisher gab es noch keinen Corona-Impfstoff, der in der EU auch für Kinder unter zwölf Jahren zugelassen ist.

Kinder ab fünf Jahre sollen von dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff nur ein Drittel der Erwachsenen-Dosis erhalten und zwei Dosen im Abstand von drei Wochen. Die EMA betonte, dass das Vakzin nach Studien sicher und effektiv sei. Bisher seien keine schweren Nebenwirkungen festgestellt worden, allenfalls milde Reaktionen wie Fieber, Schmerzen an der Einstichstelle, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Die Experten hatten seit Oktober Studien der Hersteller geprüft.

Erst Impfungen zu Jahresende

Ist die Zulassung auch in der EU fix, wird es bald auch eine dementsprechende Empfehlung der nationalen Impfgremien und Arzneimittelbehörden geben. Es wird damit gerechnet, dass der erste eigene Kinderimpfstoff gegen Corona EU-weit gegen Ende des Jahres 2021 zur Verfügung steht. Die ersten Dosen sollen am 20. Dezember an alle EU-Mitgliedsstaaten geliefert werden könne.

Bald könnte ein zweiter Impfstoff für Kinder folgen. Die EMA-Experten prüfen zur Zeit einen Antrag des US-Herstellers Moderna.
 
hase/apa

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesundheit