Tagesschau
19. Mai 2022 aktualisiert um 07:49
Chronik

Italien

Nach Seilbahnausfall sitzen 100 Skifahrer fest

Es ist der Albtraum für Skifahrer: In den Marken wurden 100 Skifahrer wegen einer technischen Störung an der Seilbahn in Sicherheit gebracht.
Quelle © pixabay Nichts ging mehr
Nichts ging mehr
Etwa 100 Skifahrer mussten am Sonntagnachmittag wegen einer technischen Störung an der Seilbahn des Apenninbergs Catria in der mittelitalienischen Provinz Pesaro Urbino in Sicherheit gebracht werden.

Die Ursache war ein Fehler in einer elektronischen Karte, der kurz nach 18.00 Uhr auftrat und den Lift zum Stillstand brachte.

Die Wintersportler mussten in der Kälte und Dunkelheit auf Hilfe warten, berichteten lokale Medien.

Wegen des Seilbahnausfalls saßen weitere 200 Skifahrer auf einer Berghütte auf 1.400 Meter fest.

Die Seilbahn konnte nach zwei Stunden wieder in Betrieb genommen werden und alle Skifahrer kehrten ins Tal zurück.

Am Sonntagvormittag war es zu Protesten wegen Verzögerungen beim Verkauf der Fahrkarten und der Kontrolle der Grünen Pässe gekommen.

cb/apa

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik