Tagesschau
06. Dezember 2022 aktualisiert um 14:15
Chronik

Führerschein auf Facebook gekauft – Haftstrafe für LKW-Fahrer

Die Straßenpolizei hat einen LKW-Fahrer mit einem auf „Facebook“ gekauften Führerschein und gefälschten Ausweisdokumenten erwischt.
Quelle © Pixabay  Einem solchen Sattelschlepper fuhr der Mann mit gefälschten Papieren. (Symbolbild)
Einem solchen Sattelschlepper fuhr der Mann mit gefälschten Papieren. (Symbolbild)
Eine Streife der Verkehrspolizei hat an der Mautstelle Bozen Süd einen ausländischen Lkw-Fahrer kontrolliert, der wie sich herausstellte, mit gefälschten Papieren einen Sattelschlepper fuhr.
 
Der Fahrer zeigte den Beamten einen gefälschten Führerschein sowie eine gefälschte Fahrerlaubnis als Berufskraftfahrer und einen falschen Personalausweis. Obwohl es sich um qualitativ hochwertige Fälschungen gehandelt haben soll, kam den Polizisten während der Kontrolle der Verdacht, dass die Dokumente falsch sein könnten. Bestätigt wurde diese Vermutung durch das umgehend angeordnete Gutachten eines Sachverständigen.
 
Für den LKW-Fahrer, der erklärte die Dokumente auf Facebook gekauft zu haben, klickten die Handschellen. Er wurde wegen Urkundenfälschung sowie Besitz falscher Ausweisdokumente und Fahrens ohne Führerschein angezeigt. Bereits am Montagmorgen fand der Prozess gegen den Mann statt, bei dem er zu einem Jahr und sechs Monaten Gefängnis verurteilt wurde.

(al)

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik