Tagesschau
28. Mai 2022 aktualisiert um 12:32
Politik und Institutionen

Südtirol

Landesregierung soll Risiko der Stagflation bekämpfen

​Die Landesregierung wird überprüfen, wie der Überhitzung des Marktes und den Preissteigerungen entgegengewirkt werden kann. Damit soll dem Risiko einer Stagflation begegnet werden.
Quelle © Pixabay   Noch im Gleichgewicht? Preise steigen, die Wirtschaft stagniert
Noch im Gleichgewicht? Preise steigen, die Wirtschaft stagniert
Stagflation ist eine wirtschaftliche Lage, in der die Preise steigen, die Wirtschaft aber gleichzeitig stagniert und die Nachfrage nicht befriedigt werden kann. Der SVP-Abgeordnete Gert Lanz hat dazu einen Antrag im landtag vorgelegt. Er nannte mehrere Gründe für das Stagflations-Risiko.

Einerseits seien wegen der Pandemie immer noch Lieferketten unterbrochen und die Energiepreise seien in die Höhe geschnellt. Andrerseits sei wegen der wirtschaflichen Erholung nach der Pandemie und wegen der Zahlreichen Förderungen vor allem im Bauwesen die Nachfrage gestiegen.

Was wirkt inflationstreibend?

Lanz schlug vor, dass die Landesregierung überprüft, wo steuerliche oder rechtliche Vorgaben inflationstreibend wirken, zum Beispiel weil Investitionen innerhalb einer bestimmten Frist getätigt werden müssen. Der Landtag solle dann Förderungen und steuerpolitische Maßnahmen so gestalten, dass die Inflation nicht weiter befeuert wird.

fm/sf

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen