Tagesschau
28. Mai 2022 aktualisiert um 13:36
Verkehr und Straßenzustand

Öffentlicher Nahverkehr

Der "Südtirol Pass business" für Mitarbeiter von Unternehmen kommt

Abwechselnd von verschiedenen Mitarbeitern nutzbar, ausgestellt auf das Unternehmen. Der "Südtirol Pass business" wird das ermöglichen.
Quelle ©
Wer für die Arbeit unterwegs sein muss, kann dies künftig mit dem "Südtirol Pass business" umweltfreundlich tun. Mit diesem elektronischen Fahrschein steht künftig ein Ticket zur Verfügung, das abwechselnd von verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Unternehmens bzw. eines Betriebes genutzt werden kann. Details zu dieser neuen Möglichkeit werden in einer Woche vorgestellt. 

Bisher werden sechs verschiedene Arten des Südtirol Pass angeboten:

Südtirol Pass (Standard): Abonnement auf Jahresbasis für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol. Das Prinzip: Je mehr Kilometer im Laufe eines Jahres gefahren werden, desto günstiger wird schrittweise der Kilometer-Tarif.

Euregio Family Pass: Fahrschein auf Jahresbasis mit ermäßigten Tarifen für die öffentliche Mobilität in Südtirol. Er kann von jedem Elternteil mit mindestens einem minderjährigen Kind beantragt werden und funktioniert als Fahrschein gleich wie der Südtirol Pass

Südtirol Pass abo+:  Jahres-Fahrschein für Schülerinnen, Schüler, Lehrlinge und Studierende. Für eine fixe Jahresgebühr ist er unbegrenzt und flexibel nutzbar im gesamten südtirolmobil-Verbundgebiet einschließlich der Regionalzüge bis Trient.

Südtirol Pass 65+: Jahres-Fahrschein für Personen ab 65 Jahren. Für eine fixe Jahresgebühr ist er unbegrenzt und flexibel im gesamten südtirolmobil-Verbundgebiet nutzbar, einschließlich der Regionalzüge bis Trient. Für Fernverkehrszüge ist dieser Fahrschein nicht gültig.

Euregio Ticket Students: Fahrschein für Studierende, die an einer Universität oder gleichgestellten Bildungseinrichtung der Euregio eingeschrieben sind. Für eine fixe Jahresgebühr können mit diesem persönlichen, elektronischen Fahrschein die öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol, in Tirol und im Trentino unbegrenzt und flexibel genutzt werden, wobei in den drei Landesteilen zum Teil unterschiedliche Nutzungsbestimmungen zu berücksichtigen sind.

Südtirol Pass free:  Fahrschein für die kostenlose Nutzung der südtirolmobil-Verkehrsmittel einschließlich der Regionalzüge bis Trient. Folgende Personen, die in Südtirol ansässig sind, können ihn beantragen:Gehörlose; Personen mit einer Zivilinvalidität ab 74 %; Personen mit einer Invaliditätskategorie, die laut Beschluss der Landesregierung Nr. 3755 vom 09.10.2000 mit einem Zivilinvaliditätsgrad von 100 % gleichgestellt ist; Personen, die wegen einer dauerhaften körperlichen Beeinträchtigung den Entwertungsvorgang nicht durchführen können.

fm
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Verkehr und Straßenzustand