Tagesschau
01. Oktober 2022 aktualisiert um 20:12
Chronik

Marmolata-Katastrophe

​Filippo Bari schoss am Gletscher noch ein Selfie

Die Marmolata forderte unter anderem das Leben von Filippo Bari. Der 28-Jährige schoss noch ein Selfie, 20 Minuten später brach der Gletscher.
Quelle © Ansa Filippo Bari vorne, die Marmolata hinten
Filippo Bari vorne, die Marmolata hinten
Die Angehörigen identifizierten Filippo Bari heute Vormittag. Er ist einer von mehreren Todesopfern, die ein Gletscherbruch an der Marmolata am Sonntag forderte (die aktuellen Entwicklungen lesen Sie hier). "Wir haben ihm immer gesagt: Pass auf bei diesen Touren, besonders bei diesen Temperaturen", sagt der Bruder des Verstorbenen in einem Interview mit dem TGR Trento. "Ich kann kaum Worte finden." Filippo Bari hinterlasse seine Freundin und ein vierjähriges Kind. Auf seiner letzten Tour machte Bari noch ein Foto von sich selbst: er lachend vorne, die Marmolata im Hintergrund. "Das Foto ist von 13.25 Uhr", sagt sein Bruder. "20 Minuten vor dem Ereignis."

pg

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik