Tagesschau
11. August 2022 aktualisiert um 18:41
Gesellschaft

Lebenspartnerschaft

Paula Turci heiratet Ex von Berlusconi

Popstar Paula Turci und Francesca Pascale sind schon länger ein Paar. Jetzt haben sie geheiratet. Das Interesse der Schaulustigen war groß.
Quelle © Ansa Francesca Pascale (li.) und Paola Turci (re.) nach der Feier im Rathaus
Francesca Pascale (li.) und Paola Turci (re.) nach der Feier im Rathaus
Francesca Pascale, langjährige Lebensgefährtin von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, hat am Samstag Popsängerin Paola Turci geheiratet. Die gesetzlich anerkannte Lebenspartnerschaft wurde vom Bürgermeister der für ihre Weinproduktion bekannten Stadt Montalcino besiegelt.

Die Zeremonie dauerte etwa 20 Minuten vor 25 Gästen einschließlich vier Trauzeugen. Das Paar kam in einem weißen Jaguar zur Zeremonie im Rathaus und wurde von Hunderten Schaulustigen erwartet. Am Ende der Feier überreichte der Bürgermeister dem Paar eine Medaille und eine Magnumflasche Brunello. Die Hochzeitsfeier fand dann auf dem nahe gelegenen Schloss Velona statt. Die 36-jährige Pascale und die 57-jährige Turci sind seit zwei Jahren ein Paar.

Erbe aus der Beziehung 

Der 85-jährige Berlusconi hatte sich 2020 nach zehn Jahren Beziehung von Pascale getrennt. Der viermalige Premier und die gebürtige Neapolitanerin hatten sich damals auf einen Jahresunterhalt von einer Million Euro geeinigt. Pascale darf weiterhin in dem Luxusanwesen Villa Maria mit 40.000 Quadratmeter Park in Casatenovo bei Mailand leben, das von Berlusconi für die Partnerin eingerichtet wurde. Inzwischen ist Berlusconi mit einer 32-jährigen Parlamentarierin seiner Partei Forza Italia liiert.

Eine gleichgeschlechtliche Ehe ist in Italien gesetzlich nicht vorgesehen. Die Regierung Renzi (Partito Democratico) hatte im Jahr 2016 die gesetzlich anerkannte homosexuelle Lebenspartnerschaft eingeführt. Das Thema war seit 2004 auf politischer Ebene intensiv diskutiert worden.

pm/apa 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Gesellschaft