Tagesschau
01. Dezember 2022 aktualisiert um 08:36
Politik und Institutionen

Mobilität

Seilbahn von Meran nach Schenna?

In Meran könnte nun doch eine Seilbahn nach Schenna gebaut werden, mit 40 Millionen Euro aus dem Wiederaufbau-Fonds. Eine Riesenschance.
Quelle © screenshot/rendering eut engineering Das Projekt Seilbahn Dorf Tirol Schenna (Studie 2012)
Das Projekt Seilbahn Dorf Tirol Schenna (Studie 2012)
In Meran könnte nun doch eine Seilbahn nach Schenna gebaut werden. Dies bestätigte das Landes-Mobilitätsressort der Rai Südtirol. Möglich würde der Bau durch 40 Millionen Euro aus dem Wiederaufbau-Fonds aus Rom. In einem zweiten Schritt wäre auch eine Seilbahn nach Dorf Tirol möglich.

Die Idee ist nicht neu. De facto kursieren Studien dazu schon seit 2012, damals vom Büro Ingenieurbüro EUT Engineering angefertigt. Vor zwei Jahren ließ die Landesregierung eine Standseilbahn nach Schenna und Dorf Tirol als PPP-Projekt prüfen, doch realisiert wurde sie nie. Jetzt gäbe es dafür Geld aus Rom, nämlich 40 Millionen Euro aus dem Wiederaufbaufonds.

Das Landes-Mobilitätsressort spricht von einer einmaligen Gelegenheit - allerdings drängt die Zeit: Das Projekt müsste bis zum 31. August, also bis kommenden Mittwoch, bereits eingereicht werden. Zuerst würde eine Seilbahn nach Schenna gebaut, dann über ein zusätzliches Baulos eine weitere nach Dorf Tirol. Weitere Details sollen am nächsten Montag in einer Infoveranstaltung in Meran bekannt gegeben werden. Dazu sind Gemeinderäte und Vertreter der Interessengruppen eingeladen.

ka vv 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen