Tagesschau
13. August 2022 aktualisiert um 19:44
Chronik

Zivilschutz Trentino

Vigo di Fassa: Über 100 Personen evakuiert

Im Fassatal wurden Gäste und Einheimische evakuiert: Enorme Mengen an Niederschlägen führten zu Überschwemmungen, Muren, Schlammlawinen.
Quelle © Feuerwehr Ziano di Fiemme  Schlammlawine in Fontanazzo
Schlammlawine in Fontanazzo
Mehr als 100 Personen, TouristInnen und Einheimische, mussten am Freitag abends evakuiert werden. Die Feuerwehren und der Zivilschutz hatten alle Hände voll zu tun, um das Fassatal vor den Regenfluten zu sichern. Erdrutsche, überflutete Bäche und Muren gab es in Fontanazzo und Campestrin, Fraktionen der Ortschaft Mazzin und San Jan. Schlammlawinen versperrten dort auch die Straßen.
 
Die evakuierten Personen wurden vom Zivilschutz in Bettenlagern untergebracht, teilweise im Zivilschutzzentrum und teilweise in Turnhallen.
Im Bild eine von Schlammmassen überschwemmte Küche.
Die Evakuierungen sind auch in zehn Wohnhäusern von Pera di Fassa in Vigo durchgeführt worden. Die Menschen wurden hier in Hotels untergebracht. Personen wurden nicht verletzt.
 
tat ansa
 
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Chronik