Tagesschau
05. Dezember 2022 aktualisiert um 18:55
Politik und Institutionen

Fattor: "Raus mit den Lkw aus Bozen"

Nach dem tödlichen Unfall auf dem Bozner Mazziniplatz zeigt sich, die Ampeln sind zu wenig. Der Schwerverkehr soll aus der Stadt, aber wie?
Quelle © Rai Tagesschau
Nach dem tödlichen Unfall einer 34-jährigen aus Neapel stammenden Radfahrerin am Bozner Mazziniplatz wird der Ruf nach einer Umfahrung lauter. Auch der Bozner Stadtrat für Mobilität Stefano Fattor begab sich an die Unfallstelle und für ihn ist klar: Die Lkw müssen so schnell wie möglich raus aus der Stadt.

Raus mit den Lkw aus Bozen

Stadtrat Fattor erklärte wenige Stunden nach dem Unfall, dass man seit Jahren vergeblich versuche, Unfälle auch mit Hilfe der Ampelschaltung zu vermeiden. Angesichts des Schwerverkehrs aus dem Sarntal brauche es aber dringend eine Umfahrung, fordert Fattor. Jedes Dorf und jede Stadt habe Umfahrungen, doch in Bozen müsse der Schwerverkehr Richtung Sarntal immer über den Mazziniplatz geführt werden.




Das Land müsse sich für den schnellen Bau des Hörtenbergtunnels einsetzen, betont Stadtrat Fattor. Die Stadt versuche weiterhin alles Erdenkliche zu tun, um zumindest die Kreuzung am Mazziniplatz sicherer zu gestalten. 

ge ka

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Politik und Institutionen