Tagesschau
05. Dezember 2022 aktualisiert um 18:55
Events

Südtirol

Die Christkindl-Märkte sind eröffnet

Um 17 Uhr war es soweit: In Bruneck, Sterzing, Brixen, Bozen und Meran öffneten die Stände.
Quelle © Rai Tagesschau
Es gab schon mal Bläser-Musik, Glühwein und erste Einkäufe. Um 17 Uhr wurden die Christkindlmärkte am Bozner Waltherplatz, auf der Kurpromenade in Meran, am Domplatz in Brixen, beim Zwölferturm in Sterzing und am Brunecker Graben feierlich eröffnet. Schon zur Eröffnung kamen hunderte Menschen auf die fünf großen Südtiroler Christkindlmärkte.



Es gibt etwas weniger Stände, man setze mehr auf Qualität als auf Quantität, so die Veranstalter. Auch bei der Beleuchtung wird gespart, in den Morgen- und späteren Abendstunden soll es kein Licht mehr geben. Das Rahmenprogramm mit Adventskonzerten von Bläsern und Musikkapellen soll etwas besinnlicher gestaltet werden.
 

Waren im Vorjahr noch die Corona-Armbänder Pflicht, so sind heuer alle Corona-Einschränkungen gefallen, die Veranstalter hoffen aber, dass die AHA-Regeln freiwillig eingehalten werden.


Die meisten Besucher werden wohl wieder aus Italien kommen: Die großen Zug-Betreiber wie Trentitalia, aber auch die ÖBB oder die Deutsche Bahn haben das Angebot auf der Achse Verona - München verstärkt und auch Sonderangebote ausgegeben. Deshalb könnten durchaus auch mehr Besucher aus Österreich und Bayern nach Südtirol kommen. 

af 
 

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Events