Tagesschau
02. Februar 2023 aktualisiert um 11:33
Wissenschaft und Technik

Software-Riese

Weltweite Störungen bei Microsoft Teams und Outlook

Die von den Störungen betroffene Chat- und Videokonferenz-Software Teams wird weltweit von etwa 280 Millionen Menschen genutzt.
Quelle © Wikimedia Commons Bei Microsoft machte man zunächst keine Angaben über die Zahl der von der Störung Betroffenen.
Bei Microsoft machte man zunächst keine Angaben über die Zahl der von der Störung Betroffenen.
Eine weltweite Störung bei Microsoft hat heute zu einem Ausfall zahlreicher Dienste des Software-Konzerns geführt. Weltweit meldeten Tausende Nutzer auf Webseiten wie Downdetector.com Probleme beim Zugriff auf Emails über Outlook oder mit Teams-Videokonferenzen. Microsoft machte zunächst keine Angaben über die Zahl der Betroffenen. Ursache des Ganzen seien offenbar Änderungen am Netzwerk, die den Zugriff auf die Server der Cloud-Sparte Azure beeinträchtigten.

Diese seien rückgängig gemacht worden, teilte das Unternehmen auf Twitter mit. Dort tauschten sich viele Kunden über die Störung aus. #Microsoft und #MicrosoftTeams gehörten zu den am häufigsten genutzten Hashtags bei dem Kurznachrichtendienst.

Die Chat- und Videokonferenz-Software Teams wird weltweit von etwa 280 Millionen Menschen genutzt. Viele Unternehmen und Bildungseinrichtungen verwenden es - besonders seit Beginn der Corona-Pandemie und dem daraus vermehrt genutzten Home Office - zur Organisation des Alltags. Die aktuelle Störung beeinträchtigt Microsoft zufolge auch andere Dienste wie die Email-Server Exchange oder die Online-Speicher SharePoint und OneDrive.

ds apa

					

Leseempfehlungen


					

Mehr Artikel zu Wissenschaft und Technik