Landtagswahl

Foppa: „Wir gehören in eine Klimaregierung“

Die Grünen wollen fünf Landtagsmandate erringen und mitregieren. Ziele und Kandidaten für die Landtagswahl wurden in Bozen vorgestellt.

Foppa: „Wir gehören in eine Klimaregierung“
Rai Tagesschau
Mit einer Landesversammlung haben die Grünen den Wahlkampf begonnen.

Die Grünen wollen sich als Regierungspartei etablieren. Diese Devise gab die Spitzenkandidatin und Präsidentin des Grünen Rates Brigitte Foppa auf der Landesversammlung in Bozen aus. „Wir brauchen eine Klima-Regierung und wir gehören in eine Klima-Regierung“ formulierte Foppa den Regierungsanspruch ihrer Partei. 

Die Grünen würden seit Jahren zeigen, dass sie die für eine Regierungspartei nötige Kompromissfähigkeit hätten. Und als dreisprachige Partei hätten sie durchaus die Voraussetzungen, Koalitionspartner der SVP zu werden.  Als Wahlziel gab Foppa fünf Landtagsmandate vor. Zurzeit sitzen drei grüne Abgeordnete im Landtag. 

Die sechs Kandidaten 

Auf der Landesversammlung wurden auch die Kandidaten für die ersten sechs Plätze auf der Grünen Liste vorgestellt. Neben Spitzenkandidatin Brigitte Foppa werden dies der derzeitige Landtagsabgeordnete Hanspeter Staffler, der Grüne Co-Vorsitzende Felix von Wohlgemuth, die Schuldirektorin und ehemalige Schulgewerkschafterin Sabine Giunta, die Tourismusreferentin der Gemeinde Abtei Elide Mussner und Zeno Oberkofler von Fridays for Future sein.

Wahlprogramm folgt

Alle Kandidaten sprachen sich in ihren Stellungnahmen für einen raschen und konsequenten ökologischen und sozialen Wandel ein. Die Grünen hätten dazu die nötige Erfahrung und Kompetenz.

Auf ein detailliertes grünes Wahlprogramm muss man allerdings noch etwas warten. Es soll in den kommenden Monaten erstellt und im Sommer von einer weiteren Landesversammlung verabschiedet werden.